Mein beruflicher Wunsch


Bei meiner Arbeit als Ergotherapeutin mit Kindern und Eltern ist mir immer wieder aufgefallen, dass unser heutiges gesellschaftliches Leben sowie unsere Gewohnheiten und Umstände den Kindern sehr früh einseitige Leistungen abverlangen, wobei die Ausreifung motorischer und sozialer Fähigkeiten immer öfter unterbleibt.

 

Eltern sehen sich häufiger mit schulischen und sozialen Problemen ihrer Kinder konfrontiert, die sie oftmals an ihre Grenzen bringen, Disharmonien im Familienleben entstehen lassen und zu Unsicherheiten im gemeinsamen Umgang führen.

 

Ich möchte Eltern und Kinder durch klassische Ergotherapie und individuelle Maßnahmen ein Stück weit begleiten, ihnen mit helfender Hand zur Seite stehen und in intensiver Zusammenarbeit die Kompetenz der Eltern für ihr Kind stärken, um einen harmonischen und förderlichen Alltag zu schaffen.

In der Behandlung von erwachsenen Patienten ist es mir ein Anliegen, persönliche Ziele und Wünsche hervorzubringen sowie diese auf einem gemeinsamen Weg zu erreichen.